Antrag der Sozialen Liste für Gebührenrabatte:

Wochenmärkte in Stadtteilen stärken

Die Soziale Liste im Rat spricht sich dafür aus, die kleineren
Wochenmärkte in den Stadtteilen zu stärken. Die nicht so stark
frequentierten Märkte, „deren sozialer und struktureller Wert“ aber
groß ist, sollen bei den städtischen Gebühren entlastet werden. „Die
kleineren Wochenmärkte wie z. B. in Gerthe, auf dem Bismarckplatz und
dem Max-König-Platz in Wattenscheid haben für die dortige Bevölkerung
eine große Bedeutung“, so Günter Gleising Ratsmitglied der Sozialen
Liste.

Das kommunale Wahlbündnis hat einen Änderungsantrag zur Sitzung des
Rates am 11.12.2014 eingereicht. In die Wochenmarktgebührensatzung
(Vorlage 20141928) soll eingefügt werden:

“Rabatte für kleinere Wochenmärkte
Die Verwaltung erarbeitet innerhalb von drei Monaten ein Rabattsystem
für kleine Wochenmärkte in Stadtteilen die nicht so stark
frequentiert werden, deren sozialer und struktureller Wert aber
bedeutsam ist.
Die Beschlussfassung zu Rabatten erfolgt auf der Ratssitzung am
19. März 2015.”