Wahlkampf-Abschluss der Sozialen Liste: „Kultur zum mitnehmen“

Infostand „Bücher statt Give Aways“

Der OB-Kandidat der Sozialen Liste, Günter Gleising, bemängelt, dass im OB-Wahlkampf die Kulturpolitik nur am Rande eine Rolle gespielt hat. Obwohl es viele aktuelle Probleme auf diesem Gebiet gibt (Mangelhafter Denkmalschutz, faktische Aufgabe des Schulmuseums, Verringerung der Ausstattung von Kultureinrichtungen mit Finanzen und Personal etc.) und das Ziel „Kultur für alle“ so fern erscheint wie schon lange nicht mehr.
Zum Abschluss des Wahlkampfes soll bei der Sozialen Liste die Kulturpolitik im Mittelpunkt stehen. Statt billige und ramschige Werbeartikel (Give Aways) gibt es am letzten Infostand der Sozialen Liste Kultur. OB-Kandidat Günter Gleising und sein Team haben in den letzten Tagen gute, gelesene Bücher gesammelt, die Bürgerinnen und Bürger mitnehmen können. Auch ein Büchertausch ist möglich.

Der Infostand „Bücher statt Give Aways“ findet am Samstag 12. September an der Ecke Kortumstr./Brückstr. ab 11.00 Uhr statt.

Die Aktiven der Sozialen Liste verteilen auch die „Zeitung der Sozialen Liste“, für Kinder gibt es Luftballons. Kandidat Günter Gleising hofft auf viele persönliche Gespräche mit den Bürgerinnen und Bürgern. „Wenn dabei die aktuelle Kulturpolitik der Stadt Bochum im Mittelpunkt steht und Anregungen für die Zukunft besprochen werden könnten, wäre der Stand ein Erfolg.“