Gaspreiserhöhung

Die Soziale Liste sieht die für November 2018 angekündigte Gaspreiserhöhung um rund 5,5 % kritisch. Die Stadtwerke haben aus Sicht der Sozialen Liste nicht deutlich gemacht ob es Alternativen zur Preiserhöhung gegeben hat. Auch die Beschränkung nur auf die “europäischen Handelsmärkte” beim Gaseinkauf ist durchaus fragwürdig.
Die Soziale Liste vermisst zudem eine soziale Komponente bei der Preisgestaltung. Noch immer gibt es in Bochum keinen Sozialtarif für Energie. Auch in der Frage der Stromabschaltungen gibt es keine Fortschritte.
In der derzeitigen Diskussion um die “Bochum Strategie” fehlen derartige soziale Ansätze völlig.