Kostensteigerung beim Musikforum

Es ist gekommen, wie es kommen musste: Die Betriebskosten für das Musikforum steigen. Allein für das Jahr 2018 um 200.000 €. Und schon wird eine „Dynamik“ mit weiteren Auswirkungen auf die Betriebskosten angekündigt. Erneut zeigt sich, dass Ratsbeschlüsse die Kosten begrenzen sollen („Kostendeckel“), das Papier nicht wert sind, auf dem sie geschrieben sind.
Die Soziale Liste im Rat hat immer gesagt, dass der gesteckte Kostenrahmen, die Terminplanung und die Betriebskosten für das Musikhaus unrealistisch waren und sind. „Sie sind ein Beleg dafür, wie mit unverantwortlichen Finanzaktionen und unrealistischen Versprechungen ein weiteres Prestigeprojekt geschaffen wurde“, sagt Günter Gleising von der Sozialen Liste.

Zu hinterfragen ist auch, ob der Generalmusikdirektor bei seinen vielfältigen auswärtigen Engagements seinen Bochumer Verpflichtungen ausreichend nachkommt.