Neubau Freibad Werne

Die neuen Unterlagen für die Beschlussfassung in der Ratssitzung am 12.12.2019 in Sachen Neubau Freibad Werne liegen nun vor. In einer ersten Stellungnahme erklärt Günter Gleising, Ratssprecher der Sozialen Liste:

“Es bleibt dabei: Bürgerbeteiligung  ist nicht erwünscht. Es ist alles schon durchgeplant und festgezurrt. Auch eine Beteiligung der Bezirksvertretung Ost ist offensichtlich nicht vorgesehen. Es ist auch keineswegs sicher, dass das Bad 2021 fertig wird. Es ist lediglich ‘beabsichtigt’ ‘Mitte 2021’ den Betrieb wieder aufzunehmen. Die Badesaison beginnt im allgemeinen aber zum 15. Mai. Von Bergschäden ist auch keine Rede mehr, lediglich von ‘bekannten Boderverwerfungen’. Und siehe da, die jährliche Eintrittspreiseiserhöhung um 2 % ab 2022 ist auch schon eingeplant. Ob die Finanzplanung (ohne Risikopuffer) realistisch ist bezweifle ich ernsthaft.”

Die Soziale Liste im Rat kritisiert weiterhin die Pläne zur Reduzierung der Wasserflächen des Bades um über 1/3 und befürchtet dadurch einen Attraktivitätsverlust.  Auch die Zusammenführung von Kleinkindern, Kindern und Nichtschwimmern in einem Becken wirft viele Fragen auf.

20192880_Beschlussvorlage_der_Verwaltung

Anlage_3_Planskizzen_und_Raumprogramm

Anlage_4_Kostenrahmen_nach_DIN_276-1