Mitgliederrundbrief

Liebe Genossinnen und Genossen!

Durch die aktuelle Entwicklung ist auch die Soziale Liste stark beeinträchtigt. Wir hoffen, dass es euch allen gut geht. Trotz Corona. Die Vorsichtsmaßnahmen sind berechtigt und sollten auch von uns allen eingehalten werden. Informiert euch bitte bei seriösen Quellen, lasst die Fake-News rechts liegen.

Die Beschäftigten der Stadt, USB, Stadtwerke etc., machen eine gute Arbeit. Respekt und Anerkennung haben die Vielen verdient, die das (restliche) öffentliche Leben unter diesen Bedingungen aufrechterhalten, von Ärzt*Innen, über Kassierer*Innen im Lebensmittelgeschäft bis hin zu Reinigungskräften.

Unsere Solidarität gilt den Schwächeren in unserer Gesellschaft, den Geflüchteten, den Obdachlosen u. a., beteiligt euch an den Hilfsaktionen.

Entsprechend den verbliebenen Möglichkeiten wollen wir aktiv bleiben. Mittwochs vormittags bin ich jetzt immer im Büro um Mails und Telefonate zu beantworten. Publikumsverkehr ist nicht möglich. Über den Rundbrief wollen wir den Kontakt untereinander Aufrecht erhalten. Im April wird sich wohl entscheiden wie es mit der Kommunalwahl weiter geht.

Wir wünschen Euch trotz alledem schöne Ostertage. Bleibt gesund und munter.

Helgard  – Wolfgang  – Ulli – Günter