Seit 13 Jahren fehlen in Bochum Gesamtschulplätze

Erneut hat sich gezeigt, dass in Bochum zahlreiche Anmeldungen für eine Gesamtschule nicht berücksichtigt werden konnten. Die Soziale Liste verweist darauf, dass seit 13 Jahren das Problem von fehlenden Plätzen auf den Gesamtschulen existiert. Sie hat immer wieder entsprechende Anfragen gestellt und immer das gleiche Ergebnis mitgeteilt bekommen, dass die Anzahl der Anmeldungen im Widerspruch zur Kapazität an den Gesamtschulen stehen. Seit 13 Jahren fordert die Soziale Liste die Gründung einer weiteren Gesamtschule. Auch in den Kommunalwahlkämpfen wurde das Thema eingebracht. In den meisten Programmen wurde die Forderung aufgenommen. Doch gelöst wurde das Problem bis heute nicht.

„Der Umgang mit den Kindern und Eltern, die sich einen Gesamtschulplatz wünschen und der offensichtliche Unwille das Problem zu lösen, empfinde ich als einen Skandal“, sagt Günter Gleising, Ratsmitglied der Sozialen Liste. Und Helgard Althoff, Vorsitzende der Sozialen Liste stellt fest: „Die Anmeldezahlen zeigen erneut die große Attraktivität der Gesamtschulen mit ihrem pädagogischen Angebot“.

Nicht erst seit den Pisa-Studien sind die Versäumnisse in der Schulpolitik offenkundig geworden. Auch die aktuelle Situation zeigt, in Bildung und Schule muss kräftig investiert werden. Dafür sollte aus Sicht der Sozialen Liste jetzt Druck gemacht werden.