Archiv der Kategorie: Bildung

Soziale Liste: Wattenscheid braucht eine weitere Gesamtschule

Die derzeitige Schulstruktur bedarf einer unvoreingenommenen Überprüfung, fordert die Soziale Liste im Rat. So sind die aktuellen Anmeldezahlen für die Gymnasien meist rückläufig, aber Gesamtschulen mussten BewerberInnen abweisen. Besonders betroffen davon ist Wattenscheid. Wie die Gewerkschaft GEW mitteilt, bestand der Anmeldeüberhang hier 52 Kinder. Diese kommen dann zwar in anderen Schulen, vor allem Realschulen und Gymnasien unter, doch steigt seit Jahren die Anzahl der Schülerinnen und Schüler die nach dem 7. Schuljahr die wieder „abgeschult werden.
Weiterlesen

Anfrage der Sozialen Liste:

Fehlende Lehrer*innen an Bochumer Schulen

Nach Presseberichten gibt es an Bochumer Schulen eine größere Anzahl an fehlenden Lehrer*innen. So sollen an einer Wattenscheider Schule 20 % der Lehrer*innenstellen nicht besetzt sein. Erschreckend die Anzahl von 70 Stellen, die im Bereich der sozialpädagogischen Förderung in Bochum unbesetzt sind. Vor diesem Hintergrund stellt die Soziale Liste zur nächsten Ratssitzung eine Anfrage. Im Text der Anfrage heißt es: “Allseits wird richtigerweise auf die hohe Bedeutung von Bildung hingewiesen. Zur Vermeidung von zukünftigen sozialen Problemen ist eine gute Bildung und Ausbildung von höchster Bedeutung. Deshalb ist der Lehrer*innenmangel an Bochumer Schulen nicht hinnehmbar. Schnelle Abhilfe ist notwendig.”

Die Fragen der Soziale Liste im Rat:

  1. Sind die Probleme von fehlenden Lehrer*innen und unbesetzten Stellen an Bochumer Schulen der Verwaltung bekannt?
  2. Kann die Verwaltung die fehlenden und unbesetzten Stellen, nach Schulen aufgeschlüsselt, benennen, darstellen und mitteilen?
  3. Wie wird mit dem Unterrichtsausfall verfahren?
  4. Gibt es eine Art tarsk forces die bei Unterrichtsausfall eingesetzt werden kann? Wenn nicht, gibt es derartige Planungen?
  5. Welche Überlegungen gibt es seitens der Stadt und dem Regierungspräsidenten Arnsberg um den Lehrer*innenmangel an Bochumer Schulen zu beheben?

„Ratsherren“ gibt es nicht mehr!

Die 1935 von den Nazis eingeführte Bezeichnung ist immer noch gebräuchlich.

Vielerorts, auch in Bochum, taucht in der Öffentlichkeit die Bezeichnung „Ratsherr“ für kommunale Vertreter auf. „Dabei“, so Günter Gleising, Ratssprecher der Sozialen Liste, “ist eigentlich die Zeit des Obrigkeitsstaates und der ‘Herrengesellschaften’ mit der Novemberrevolution 1918 beendet worden.“

Weiterlesen

Anfrage der Soziale Liste zum Bildungs- und Teilhabepaket

In der Öffentlichkeit wird nach wie vor über die Wirksamkeit des Bildungs- und Teilhabepakets diskutiert. Es wird von zu viel Bürokratie und hohen Hürden bei der Antragsstellung berichtet. Der Anteil der Kinder bei denen gar nichts aus diesem Paket ankommt ist nach wie vor hoch.

Das Bildungs- und Teilhabepaket der Bundesregierung wurde im April 2011 als Teil des „Hartz IV-Kompromisses” eingeführt, nachdem das Bundesverfassungsgericht im Jahr zuvor festgestellt hatte, dass die Regelsätze von Hartz IV – besonders für Kinder und Jugendliche – zu niedrig ausfielen.

Die Soziale Liste kritisiert vor allem auch die hohen Verwaltungskosten des Teilhabepakets. Nach einer Untersuchung im Auftrag von Bildungsstiftungen sollen in NRW die Verwaltungskosten fast 50 % des zur Verfügung stehenden Budgets ausmachen.

Weiterlesen

Soziale Liste: Neue Gesamtschule seit über 10 Jahren überfällig

Aus Sicht der Sozialen Liste ist es skandalös, dass die Stadt Bochum seit über 10 Jahren den Elternwunsch nach weiteren Gesamtschulplätzen ignoriert. Bereits im Jahr 2005 hat die Verwaltung auf Anfrage der Sozialen Liste zugegeben, dass „145 Schülerinnen und Schüler nicht auf eine der vier städtischen Schulen aufgenommen werden konnten“ (Vorlage 20053024/00). Auch in den Folgejahren gab es immer eine hohe Anzahl von Absagen. Zuletzt erhielten 150 Kinder und ihre Eltern eine skandalöse Absage.

Die Soziale Liste begrüßt die jetzigen Vorschläge des Schulverwaltungsamtes, endlich die Voraussetzungen zu schaffen, damit im Sommer 2018 in Bochum eine fünfte Gesamtschule eröffnet werden kann. Die Soziale Liste fordert den Rat und die Ausschüsse auf, diesen Planungen schnell ihre Zustimmung zu geben und auch die notwendigen finanziellen Mittel im Haushalt bereitzustellen.
Weiterlesen